AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Schulzbrot GmbH, Alte Dorfstraße 30, 24814 Sehestedt, für Bio-Backmischungen und im Zusammenhang mit diesen Produkten angebotenes Zubehör sowie ergänzende Produkte und Zutaten.

  • Schulzbrot entwickelt, produziert und vertreibt BIO Backmischungen, Backzutaten und Zubehör und betreibt einen eigenen Online-Shop zur Bestellung materieller Güter. Alle in dem Online-Shop dargestellten Informationen dienen als Präsentation der Produkte für den Einkaufsprozess. Über diesen Online-Shop kommen Verträge über den Kauf der dargestellten Lebensmittel und anderer materieller Güter zustande.

  • Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend als „AGB“ bezeichnet) der Schulzbrot GmbH (nachfolgend „Schulzbrot“ genannt) gelten für alle Verträge, die zwischen einem Verbraucher oder einem Unternehmen (beide nachfolgend „Kunde“ genannt) und Schulzbrot hinsichtlich der im Online-Shop von Schulzbrot dargestellten Waren, Produkte und/oder Leistungen zustande kommen. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt Schulzbrot nicht an, es sei denn, Schulzbrot hat ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt.

  • Für den Erwerb und die Einlösung von Gutscheinen von Schulzbrot gelten diese AGB ebenfalls, soweit nicht ausdrücklich schriftlich etwas Abweichendes geregelt ist.

  • Die AGBs gelten für alle Lieferungen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.

  • Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB). Unternehmer im Sinne dieser AGB ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbstständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt (§ 14 BGB).

  • Alle Angaben, die der Kunde bei der Kontoerstellung macht, müssen aktuell und wahrheitsgemäß sein. Das Passwort darf nicht an Dritte weitergeben werden. Der Kunde muss das Passwort für Unberechtigte unzugänglich sicher verwahren und Schulzbrot ein Abhandenkommen oder eine Weitergabe sofort in Textform mitteilen. Für Missbrauch, z.B. für jegliche unberechtigte Einkäufe von Dritten mit dem Passwort des Kunden, und die daraus resultierenden Forderungen, haftet der Kunde nach den gesetzlichen Bestimmungen.

  • Schulzbrot behält sich das Recht vor, diese AGB mit Wirkung für die Zukunft nach folgendem Verfahren zu ändern: Hierzu werden Ihnen die vorgesehenen Änderungen sowie ein Hinweis auf Ihr Widerspruchsrecht beim Einloggen in den Kundenbereich angezeigt. Die Änderungen treten mit der weiteren Nutzung des Schulzbrot Online-Shops in Kraft. Nutzer, die die neuen Nutzungsbedingungen nicht akzeptieren wollen, haben die Gelegenheit, den Änderungen zu widersprechen.

  1. Das Schulzbrot Angebot im Internet stellt lediglich eine unverbindliche Aufforderung an den Käufer dar, ein Angebot abzugeben.

  2. Nach Abgabe seiner Bestellung inkl. Bezahlung und damit der Abgabe eines Angebots auf Vertragsschluss erhält der Käufer eine Auftragsbestätigung an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse zugesandt. Diese stellt die Annahme des Vertrages durch Schulzbrot dar.

  3. Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular wird der Vertragstext von Schulzbrot gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung zugeschickt. Bestellungen werden auf dem Server von Schulzbrot archiviert und können über ein von dem Kunden einzurichtendes und passwortgeschütztes Kundenkonto unter Angabe der mit der Errichtung des Kundenkontos zugeteilten Login-Daten über die Internetseite von Schulzbrot kostenlos abgerufen werden, sofern der Kunde vor Absendung seiner Bestellung ein Kundenkonto im Online-Shop angelegt hat.

  4. Die Abwicklung des zustande gekommenen Vertrags sowie die Kontaktaufnahme zwischen den Vertragsparteien findet in der Regel per E-Mail und per automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse korrekt ist und dass er selbst oder ein dazu berechtigter Vertreter unter der von ihm angegebenen E-Mail-Adresse zu erreichen ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen und zur Kenntnis genommen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von sog. Spam-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von dieser mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails bei dem Kunden zugestellt und von diesem zur Kenntnis genommen werden können.

  5. Alle im Schulzbrot Onlineshop angegebenen Produktpreise enthalten die gesetzlich festgesetzte Umsatzsteuer. Alle Preise verstehen sich ab Lager zuzüglich sämtlicher entstehender Versand-/ Verpackungskosten und gegebenenfalls Nachnahmekosten.

  6. Die Frist zur Annahme des Angebots durch Schulzbrot beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden und läuft mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt, ab. Dies gilt allerdings nur dann, wenn der Kunde berechtigterweise davon ausgehen konnte, dass Schulzbrot das von ihm abgegebene Angebot zugegangen ist, was insbesondere dann nicht der Fall ist, wenn dem Kunden nach Abschluss des Bestellvorgangs bzw. nach Abgabe seines Angebotes bekannt wird, dass es aufgrund technischer Probleme nicht zum Zugang seines Angebots bei dem Verkäufer gekommen ist. In diesem Fall gilt sein Angebot im Zweifel als nicht abgegeben, sodass auch die vorgenannte Fünf-Tages-Frist nicht zu laufen beginnt.

  7. Versandkosten: Wir versenden ausschließlich als Paket. Eine Aufstellung der im Einzelnen anfallenden Versandkosten finden Sie unter “Liefer- und Versandkosten” auf der Schulzbrot Website.

  8. Nach Vertragsschluss verpflichtet sich der Kunde, sofort den Gesamtbetrag auf das Konto von Schulzbrot zu überweisen oder per Online Banking zu bezahlen.
  9. Die Bezahlung der bestellten Ware kann durch Zahlungsarten wie: Vorkasse, Lastschrift, Sofortüberweisung oder Kreditkarte durch den Kunden erfolgen.

  10. Wenn die Zahlart Vorkasse gewählt wird, muss der Gesamtbetrag (errechnet aus dem angegebenen Kaufpreis für die Produkte zuzüglich der anfallenden Versandkosten) auf das Konto von Schulzbrot, unter Angabe Verwendungszweck: Rechnungsnummer, überwiesen werden:

Sparkasse Mittelholstern AG

IBAN: DE43 2145 0000 0105 2539 91

BIC: NOLADE21RDB

Nach Vertragsschluss verpflichtet sich der Kunde, sofort den Gesamtbetrag auf das Konto von Schulzbrot zu überweisen.

  1. Wenn angeboten, dann akzeptiert Schulzbrot Gutschriften auf dem PayPal-Konto der Schulzbrot erfüllungshalber (§364 II BGB) (Anbieter ist PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A., 5. Etage, 22-24 Boulevard Royal, L-2449, Luxemburg). Die Vertragsbeziehungen zwischen PayPal und seinen Kunden richten sich ausschließlich nach den Nutzungsbedingungen von PayPal.

  2. Der Kaufpreis ist während des Zahlungsverzugs des Käufers zu verzinsen. Der Verzugszinssatz beträgt für das Jahr sechs Prozentpunkte über dem Basiszinssatz.

  3. Ein Aufrechnungsrecht steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von Schulzbrot unbestritten oder anerkannt sind. Der Kunde ist zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes nur dann befugt, wenn sein Gegenanspruch auf dem gleichen rechtlichen Verhältnis beruht.

  4. Im Falle von Vorkassenbestellungen nimmt Schulzbrot keine Reservierung der bestellten Waren bis zum Zahlungseingang für den Kunden vor. Sollte es in diesem Zusammenhang zu Verzögerungen bei der Auslieferung kommen, z.B. weil die bestellte Ware zwischenzeitlich abverkauft ist und neu bestellt werden muss, wird Schulzbrot den Kunden umgehend hierüber informieren.

  • Die Lieferung erfolgt durch Zusendung der Ware, der Produkte oder der Erbringung der Leistungen an die vom Kunden elektronisch mitgeteilte Lieferadresse.

  • Bei Vorkasse, Online Banking, Sofortüberweisung, Kreditkarten Zahlung, u.a., erfolgt die Lieferung umgehend nach der Bestellung, Zahlungseingang des Gesamtbetrages und Freigabe des jeweiligen Zahlungsdienstleisters. Die Lieferung bei Vorkasse erfolgt ausdrücklich erst nach Zahlungseingang des Gesamtbetrages auf dem unter § 2 der AGB angegebenen Konto.

  • Sollte Schulzbrot ohne eigenes Verschulden zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage sein, weil der Lieferant von Schulzbrot seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt, ist Schulzbrot dem Kunden gegenüber zum Rücktritt berechtigt. Dieses Recht zum Rücktritt besteht jedoch nur dann, wenn Schulzbrot mit dem betreffenden Lieferanten ein kongruentes Deckungsgeschäft (verbindliche, rechtzeitige und ausreichende Bestellung der dem vom Kunden bestellten Backmischung zu Grunde liegenden Ware) abgeschlossen hat und die Nichtlieferung der Ware auch nicht in sonstiger Weise von Schulzbrot zu vertreten ist. In dem Fall eines solchen Rücktritts wird der Kunde unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Bereits erbrachte Gegenleistungen des Kunden werden unverzüglich zurückerstattet.

  • Bitte beachten Sie bei einer Bestellung aus der Schweiz oder anderen Ländern, welche Einfuhrzoll erheben, dass Schulzbrot keinen Einfluss auf die Höhe der Zollgebühren oder die zu entrichtenden Steuern Ihres Landes hat. In diesem Fall informieren Sie sich bitte über die für Sie anfallenden Kosten einer Bestellung, welche erst bei der Einfuhr der Ware in Ihr Land erhoben werden. Diese Gebühren werden NICHT von Schulzbrot erhoben und sind auch NICHT bereits in den Versandgebühren enthalten.

Soweit nach Vertragsschluss einer der nachfolgend aufgeführten sachlichen Gründe besteht, ist Schulzbrot zum sofortigen Rücktritt vom Vertrag mit dem Kunden berechtigt: 1. Bei Rohstoffmängeln 2. Bei unrichtiger oder nicht rechtzeitiger Selbstbelieferung. Dies gilt nicht bei von Schulzbrot schuldhaft herbeigeführter Nichtbelieferung. Schulzbrot verpflichtet sich, den Kunden über die Nichtverfügbarkeit der Leistung nach Möglichkeit unverzüglich zu informieren. Bereits ausgetauschte Leistungen, insbesondere ein bereits vom Kunden bezahlter Gesamtpreis, werden unverzüglich erstattet.

  • Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass unter Umständen kein zweiwöchiges Widerrufsrecht trotz eines Fernabsatzvertrages besteht. Dieses ist bei kundenseitig angefertigten Backwaren auf Basis unserer Backmischungen ausgeschlossen (§312d IV Nr. 1 BGB).

  • Etwas anderes gilt natürlich, wenn der Kunde eine bereits fertig gebackene Backware, also ein Fertigprodukt, bei Schulzbrot beziehen würde. Diese Art von Fertigprodukt führen wir derzeit nicht im Sortiment.

  • Kostentragungsvereinbarung für den Fall des Widerrufs:

  1. Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der Bestellten entspricht und der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von € 40,00 nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben.

  2. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht das Transportunternehmen ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Scan, Bild per E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür den beigefügten Widerrufsvordruck verwenden, was jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Widerruf

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss bzw. vorzeitiges erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Allgemeine Hinweise:

  • Bitte vermeiden Sie Beschädigungen und Verunreinigungen der Ware. Senden Sie die Ware bitte in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden.

  • Senden Sie die Ware bitte nicht unfrei an uns zurück. Wir können ansonsten diese leider nicht annehmen. Sofern der Warenwert 40€ übersteigt, erhalten Sie von uns ein Rücksendeetikett. Bitte beachten Sie, dass die vorgenannten Ziffern nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts sind.

WIDERRUFSFORMULAR

Das Widerrufsformular kann hier ausgefüllt werden:

Widerrufsformular der Schulzbrot

Wenn Sie den mit uns geschlossenen Vertrag widerrufen möchten, füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden es per Post, Scan / eMail oder Foto an uns zurück. Bitte beachten Sie, dass kein Widerrufsrecht für Waren, die individuelle für Sie angefertigt wurden
(vgl. § 312d IV Nr. 1 BGB) sowie für bereits geöffnete Produkte besteht.

An: Schulzbrot GmbH, Alter Dorfstr. 30, 24814 Sehestedt, info@schulzbrot.de, Telefon für Rückfragen: Mo-Fr, 9-17h, +49 0800 00 1887 0

Hiermit widerrufe(n) ich/wir _________________ den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Produkte:

Bestellnummer: _________________

Produkte: 1) _________________

Produkte: 2) _________________

Produkte: 3) _________________

Produkte: 4) _________________

Produkte: 5) _________________

Gesamtpreis der Ware inkl. MwSt: ___________ €

Bestellt am _______, erhalten am _______

Ihre Daten: _________________

Name: _________________

Straße: _________________

PLZ/Ort: _________________

Datum:________________ Unterschrift:___________________

Schulzbrot GmbH

Alter Dorfstr. 30
24814 Sehestedt
Geschäftsführer: Mark Dieckmann, Lorenz Schulz
USt-ID: DE311657679, Amtsgericht Kiel HRB 18649
E-Mail: info@schulzbrot.de

  • Soweit die Lieferung an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift erfolgt, beauftragt Schulzbrot für den Transport ein Transportunternehmen. Das Risiko, dass die Ware während des Transports beschädigt wird, trägt nach dem Gesetz im Verhältnis zum Kunden Schulzbrot, sofern der Kunde Verbraucher ist und sich der Kunde nicht in Annahmeverzug befindet.

  • Damit Schulzbrot eventuelle Ansprüche wegen Transportschäden gegenüber dem Transportunternehmen absichern kann, müssen äußerlich erkennbare Transportschäden bei Ablieferung der Bestellung dem Transportunternehmen angezeigt werden; äußerlich nicht erkennbare Transportschäden müssen dem Transportunternehmen von uns spätestens innerhalb von 7 Tagen nach Ablieferung durch das Transportunternehmen beim Kunden angezeigt werden, da andernfalls zu Lasten von Schulzbrot vermutet werden kann, dass die Bestellung ohne Transportschäden ausgeliefert wurde. Schulzbrot bittet in diesem Sachverhalt um Ihre Unterstützung.

Äußerlich erkennbare Transportschäden:

Grundsätzlich besteht keine Verpflichtung für Sie, das Paket bei Lieferung zu öffnen und auf Transportschäden zu untersuchen. Ist ein Transportschaden jedoch vernünftigerweise wahrscheinlich, z.B. weil das Paket von außen erkennbar stark beschädigt, zusammengedrückt oder aufgerissen ist, haben Sie das Paket im Beisein des Transportunternehmens zu öffnen und zu prüfen, ob der Inhalt beschädigt ist. Diese Prüfpflicht beschränkt sich jedoch nur auf die Prüfung der Ware auf ohne weiteres erkennbare Transportschäden, z.B. darauf ob die Schulzbrot Produkt-Verpackung zerrissen ist. Wird bei dieser Prüfung ein Transportschaden festgestellt, ist dieser dem Transportunternehmen anzuzeigen und bestätigen zu lassen. Das Transportunternehmen ist hierzu verpflichtet. Bitte belassen Sie das Schulzbrot Produkt dann – soweit noch möglich – in der Originalverpackung. Bitte informieren Sie uns umgehend per Post an die oben angegebene Anschrift oder per E-Mail unter info@schulzbrot.de von dem Schaden, damit wir uns um die Abwicklung kümmern können.

Äußerlich nicht erkennbare Transportschäden:

Damit wir unsere Rechte gegenüber dem Transportunternehmen wahren können, bitten wir Sie, die gelieferte Ware spätestens innerhalb von 4 Tagen nach Lieferung auszupacken. Stellen Sie beim Auspacken fest, dass die gelieferte Ware beschädigt ist, belassen Sie die Ware bitte – soweit noch möglich – in der Originalverpackung und benutzen Sie diese nicht. Bitte informieren Sie uns umgehend per Post an die oben angegebene Anschrift oder per E-Mail unter info@schulzbrot.de von dem Schaden, damit wir uns um die Abwicklung kümmern können.

Deine Gewährleistungsansprüche wegen etwaiger Transportschäden werden durch die vorstehenden Regelungen selbstverständlich nicht berührt.

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Schulzbrot.

  • Im Falle eines Mangels gelten die gesetzlichen Vorschriften. Schulzbrot haftet nicht für weitere Schäden, die dem Käufer durch die mangelhafte Lieferung entstehen.

  • Dieser Haftungsausschluss gilt nicht für Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von Schulzbrot beruhen oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung ihrer gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.

  • Dieser Haftungsausschluss gilt ferner nicht für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Schulzbrot oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.

  • Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, auch wenn der Besteller seinen Wohn- oder Unternehmenssitz im Ausland hat.

  • Erfüllungsort ist der Sitz von Schulzbrot.

  • Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Kunden gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

  • Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz von Schulzbrot. Hat der Kunde seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland, so ist der Geschäftssitz von Schulzbrot ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, wenn der Vertrag oder Ansprüche aus dem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden können. Schulzbrot ist in den vorstehenden Fällen jedoch in jedem Fall berechtigt, das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen.

Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten des Kunden werden gespeichert und im Rahmen der Bestellabwicklung gegebenenfalls an unsere Transportunternehmen weitergegeben. Selbstverständlich werden alle Daten streng vertraulich behandelt und die schutzwürdigen Belange des Kunden entsprechend den gesetzlichen Vorgaben berücksichtigt. Im Übrigen gelten die Bestimmungen der Datenschutzerklärung.

  • Sofern nachfolgend nicht ein anderes bestimmt ist, gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregeln.

  • Alle Produktpräsentationen, die auf Verkaufsverpackungen, Werbeformate und im Online-Shop zur Präsentation der Produkte von Schulzbrot genutzt werden, sind Beispielfotos und können in ihrer Darstellung nach dem Herstellungsprozess variieren. Maßgeblich ist die Beschreibung und die Zutatenliste der jeweiligen Produke.

  • Keine Gewährleistung wird übernommen für Schäden, die entstanden sind aus unsachgemäßer oder ungeeigneter Verwendung, natürliche Abnutzung, nachlässige oder fehlerhafte Verwendung oder Änderungen durch den Kunden oder Dritte.

Schulzbrot AGB 06. Juni 2017/Version: 1.0