abendbrot

5,90 

425g850g

Kräftiges Mischbrot aus Roggen, Weizen und Dinkel, das durch den hohen Vollkornanteil dunkler in der Farbe und sehr rund im Geschmack ist. Außerdem findest du eine Menge Körner, die durch die besondere Schulzbrot-Verarbeitung sehr geschmacksintensiv und bekömmlich sind. Wem „Superfood“ ein Begriff ist, der darf sich freuen, denn in unserem Abendbrot sind eine ganze Menge davon drin! Natürlich darf man das Abendbrot nicht nur abends essen, sondern kann es den ganzen Tag genießen.

Das passt dazu: Herzhaftes wie Aufschnitt, Käse, Frischkäse, Gurke, Tomate, Radieschen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auch das klassische Butterbrot ist eine tolle Alternative, um den vollen Brotgeschmack zu genießen. Unsere neueste Entdeckung ist körniger Hüttenkäse, kombiniert mit süßer Birne und etwas Honig.

Wir freuen uns über eure Fotos und Anregungen auf Facebook – wer weiß, vielleicht habt ihr ganz andere Ideen wie man unser abendbrot genießen kann.

so backst du ein abendbrot


Eine Tüte 1 mit 300ml heißem Wasser (50-60°C) vermischen.
3-6 Stunden quellen lassen.
Quellgut (aus Tüte 1) mit 100ml heißem Wasser vermischen. Dazu eine Tüte 2 & Hefe geben.
10 Minuten mit dem Knethaken oder 15 Minuten von Hand kneten.
30 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
Teig in eine vorgefettete oder mit Backpapier ausgelegte kleine Backform geben.
Zugedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen.
Den Ofen mit Ober/Unterhitze auf 230°C vorheizen. Bei 230°C Ober/Unterhitze 35-40 Minuten backen.
Das fertige abendbrot auf einem Holzbrett oder Rost lange abkühlen lassen, bevor es angeschnitten und verzehrt wird! So zieht die Feuchtigkeit gut in das volle Korn und das abendbrot bleibt länger saftig. Guten Appetit!

2 Bewertungen für abendbrot

  1. Bewertet mit 4 von 5

    Sandra

    Nichts für mal eben schnell, schnell, aber extrem lecker und auch nach zwei Tagen noch frisch und saftig. Aber die Körner müssen quellen, der Teig muss gehen. Habe das Brot am Nachmittag gebacken um es zum Abendbrot fertig zu haben – da war es noch warm, sehr lecker, aber auch noch entsprechend feucht. Am nächsten Morgen: ein super Körnerbrot, dass sich extrem gut schneiden lässt. Mein Favorit: Abendbrot mit Frischkäse mit Meersalz und Tomate!

  2. Bewertet mit 4 von 5

    Martin Petzel

    Es braucht seine Zeit ist aber dafür extrem lecker und auch gesund. Es ist super einfach ich kann es an alle weiter empfehlen!

Eine Bewertung abgeben

wp-puzzle.com logo
abendbrot
100% BIO Brotbackmischung
Zutaten: MEHL (ROGGENvollkorn* 57%, WEIZEN Type 1050* 36,9%, DINKELflocken* 6,1%), Sonnenblumenkerne*, Bio-Trockenhefe*, Leinsaat*, Hirse*, Kürbiskerne*, Sesam*, Meersalz. * aus kontrolliert biologischem Anbau.
Allergene
Zutaten: Glutenhaltiges Getreide (s. Zutaten), Sesamsamen
Nährwerte je 100g:
kJ1.424
kcal338
Fett8.3
davon gesättigte Fettsäuren1.1
Kohlenhydrate51.2
davon Zucker1.1
Eiweiß12.6
Salz1.7

Diese Nährwertangaben sind ca. Angaben und unterliegen natürlichen Schwankungen.

Noch körniger und knuspriger wird das Brot, wenn es auch von außen Körner hat. Wie bekommst Du die Körner am besten ans Brot?
Du nimmst Dir ein Handtuch und machst es ganz leicht feucht. Leg es flach hin (z.B. auf die Abtropffläche der Spüle). Nimm reichlich Körner und verteile sie gleichmäßig z.B. auf ein Backblech. Du brauchst dazu reichlich Körner.
Aber keine Angst: die meisten kannst Du später wieder vom Blech nehmen. Jetzt rollst Du das Brot einmal über das Handtuch, jetzt wird es leicht feucht. Dann rollst Du es einmal durch die Körner. Das ganze machst Du am besten, bevor Du das Brot zum Ruhen gelegt hast. Dann ist es noch nicht so luftig und weniger empfindlich.
Wenn es dir möglich ist, lasse bitte das fertig gebackene abendbrot lange abkühlen. Schneide es am besten erst nach einem Tag an!