pausenbrot

4,90 

425g850g

Herzhaftes Weizenmischbrot mit einem großen Anteil an wertvollem Dinkel- und Roggenmehl. Das Pausenbrot ist geschmacklich vergleichbar mit unserem Schulbrot, wird aber ohne Sauerteig hergestellt und ist sehr bekömmlich. Es hat eine knackige Kruste, die ausgeprägte Röstaromen mitbringt und ist damit ein wunderbarer Geschmacksträger für die weiche Krume (das ist das Brot unter der Kruste). Für uns das ideale Pausenbrot, ob bei der Arbeit oder dem Picknick.

Das passt dazu: Herzhaftes oder Süßes, unser pausenbrot ist ein echter Allrounder.

Wir freuen uns über eure Fotos und Anregungen auf Facebook – wer weiß, vielleicht habt ihr noch ganz andere Ideen, wie man unser pausenbrot genießen kann.

so backst du ein pausenbrot


Eine Tüte mit der Hefe vermischen und 290ml handwarmes Wasser dazugeben.
Tipp! Wenn vorhanden: ½ EL Honig + ½ EL hellen Essig zum Teig geben.
10 Minuten mit dem Knethaken oder 15 Minuten von Hand kneten.
Teig kneten, zum Brot formen und gut einmehlen.
Geformten Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zugedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen.
Den Ofen mit Ober/Unterhitze auf 250°C vorheizen. Bei 210°C Ober/Unterhitze 30-35 Minuten backen. Kleines Wasser gefäß mit in den Ofen stellen.
Das fertige pausenbrot auf einem Holzbrett oder Rost abkühlen lassen, bevor es angeschnitten und verzehrt wird! So kann die Feuchtigkeit gut in das Brot hineinziehen und das pausenbrot bleibt länger frisch. Guten Appetit!

2 Bewertungen für pausenbrot

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Annemarie

    So ein Brot muss man beim Bäcker erst einmal bekommen. Meine Familie ist begeistert und ich freue mich, dass ich so ein gesundes und schmackhaftes Brot selbst gebacken habe – Bäckerstolz!!

  2. Bewertet mit 4 von 5

    Sandra

    Super lecker, super einfach, funktioniert auch, wenn man vergessen hat , die Hefe zuzugeben und den Teig noch einmal 10 Minuten mit der Maschine durchknetet. Kleines Manko: um das Brot in Form zu bringen und damit der Teig nicht an den Händen klebt braucht man zusätzlich Mehl. Hatten wir zum Glück im Schrank (aber nicht Bio). Ansonsten: 1A Brot.

Eine Bewertung abgeben

wp-puzzle.com logo
pausenbrot
100% BIO Brotbackmischung
Zutaten: MEHL (WEIZEN Type 1050* 60,4%, DINKEL Type 1050* 19,8%, ROGGEN Type 1150* 19,8%), Bio-Trockenhefe*, Meersalz, Brotgewürz*. *aus kontrolliert biologischem Anbau
Allergene
Zutaten: Glutenhaltiges Getreide (s. Zutaten)
Nährwerte je 100g:
kJ1.337
kcal324
Fett1.6
davon gesättigte Fettsäuren0.2
Kohlenhydrate63.6
davon Zucker2.1
Eiweiß11.2
Salz2.3

Diese Nährwertangaben sind ca. Angaben und unterliegen natürlichen Schwankungen.

Wenn du die angegebene Wassermenge zum Brot gibst und noch Essig und Honig dazunimmst, ist der Teig für ungeübte Bäcker schon sehr "flüssig".
Deshalb formst du das Brot am besten zu einer schön runden Kugel, wenn du kannst.
Vorher hast du dir schon ein Backblech mit Backpapier mit etwas Staubmehl zurechtgemacht. Darauf legst du jetzt die "Kugel".
So kannst du dein Brot jetzt wunderbar ruhen lassen und musst den Teige eigentlich nicht mehr anfassen, wenn du es nicht willst. Das führt auch dazu, dass das Brot eine grobe Porung (also viele größere Löcher statt vieler aber gleichmäßigerer) bekommt.
Wenn du viel Teig an den Fingern haben solltest: Mit Wasser bekommst du ihn nicht gut ab, das schmiert ganz fürchterlich! Nimm Mehl und reibe den Teig zwischen den Händen trocken. Er fällt dann ganz von alleine von deinen Fingern ab.